Sprachwissenschaftliches Masterprogramm mit empirischer Ausrichtung: Inter-Kulturalität, Mehrsprachigkeit, Gesprächsforschung

Master „Sprache - Interaktion – Kultur“ (SprInK)

Am Masterstudiengang sind die Sprachwissenschaften aller Bayreuther Philologien beteiligt: Afrikanistik, Anglistik, Arabistik, Romanistik, Germanistik, Interkulturelle Germanistik und Didaktik der Deutschen Sprache und Literatur.

SprInK qualifiziert für Berufsfelder, in denen sprachsystematische und sprachhandlungsorientierte Kompetenzen gefragt sind. Z.B.

  • Sprache und Globalisierung/Regionalisierung: z.B. Interkulturelle Kommunikation, Sprachenpolitik und -planung, Europäische Integration, Tätigkeit in internationalen Entwicklungshilfeorganisationen und europäischen Institutionen zu Fragen von Mehrsprachigkeit und Sprachkontakt.
  • Sprache in der Öffentlichkeit: z.B. Pressearbeit, Medienberatung, PR, Sprache und Kulturarbeit, Sprache und Verständlichkeit, Textoptimierung.
  • Sprache und Kommunikationsfähigkeit: z.B. Schulungen, Gesprächstrainings, Beratung, Interkulturelle Kommunikation in den Praxisfeldern Unternehmenskommunikation, internationale Organisationen, Kommunikation und Mediation, Wissenstransfer, Personalarbeit und -entwicklung in Unternehmen.

Studienbeginn zum Wintersemester. In Einzelfällen auch zum Sommersemester möglich.

Mehr Informationen unter

Studiengangsmoderatorin und Studienfachberatung:

Professorin Dr. Karin Birkner
Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät
Gebäude GW I, Büro 0.30
Telefon: +49 (0)921 / 55-3610
E-Mail: karin.birkner@uni-bayreuth.de

Universität Bayreuth -